Vielen Dank…

23 07 2010

… das soll es erst einmal gewesen sein mit neuen Rezepten. Unser Projekt aus dem Wintersemester 2009/10 ist mit der Veröffentlichung der „Portugiesischen Muschelpfanne“ abgeschlossen. Wir hoffen Ihr hattet Spass beim Lesen und Nachkochen.

Natürlich bleibt das Blog in dieser Form erst einmal online. Und wer weiß, vielleicht überarbeitet eines Tages eine neue Projektübung das Blog.

Alles Gute,

Euer Projektmanagement-Kochblog-Team





SPANFERKELKOTELETTS MIT PORTUGIESISCHER MUSCHELPFANNE

22 07 2010

Für 4 Personen

Für die Marinade

1 rote Paprikaschote

1 EL Olivenöl

2 Knoblauchzehen

1 Messerspitze Piri-Piri oder Cayennepfeffer

1 TL Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

4 Stück Spanferkelkoteletts à 150g (ersatzweise Schweinekotelett oder Lammkoteletts)

Für die Mayonnaise

1 Eigelb

1 TL Senf

½ TL Sambal Oelek

½ EL Zitronensaft

1 Prise Meersalz

200 ml Olivenöl

Für die Ofenpommes

5 große Kartoffeln

1 EL Olivenöl

Meersalz, Cayennepfeffer

Für die Muschelpfanne

4 große Tomaten

1 kg Venus-, Teppich- oder Miesmuscheln

½ EL Olivenöl

2 große Schalotten

2 Stangen Sellerie

2 Knoblauchzehen

80 g Chorizo

100 ml Weißwein

100 ml Gemüsebrühe

1 EL Limettensaft

1 Lorbeerblatt

4 Thymianzweige

½ TL Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

¼ Bund Blattpetersilie

1. Für die Marinade die Paprikaschote waschen, fein würfeln und mit Olivenöl und Knoblauch pürieren. Dann mit Piri-Piri, Meersalz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Koteletts von beiden Seiten mit der Marinade einpinseln und eine Stunde im Kühlschrank marinieren.

2. Eigelb, Senf, Sambal Oelek, Zitronensaft und Meersalz in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen oder einem Handrührgerät verrühren. Bei laufendem Motor oder unter kräftigem Schlagen nach und nach das Olivenöl in einem dünnen Strahl einfließen lassen. Sollte die Mayonnaise ausflocken oder zu dick  erscheinen, einen Esslöffel heißes Wasser dazu geben.

3. Ofen mit Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen. Die Kartoffeln gut waschen und in knapp einen halben Zentimeter dicke Stifte schneiden. Dabei schnell arbeiten, damit sich die Kartoffeln nicht verfärben. Die Kartoffelstifte in eine Schüssel geben und mit einem halben Esslöffel Olivenöl gut durchschwenken. Gleichmäßig auf einem Blech mit Backpapier verteilen, und bei 180 °C 30 bis 40 Minuten backen.

4. Einen kleinen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten leicht kreuzförmig einschneiden, und für 20 Sekunden ins kochende Wasser geben. Mit der Schaumkelle herausnehmen und kalt abschrecken. Nun die Tomaten häuten, in grobe Würfel schneiden und beiseite stellen.

5. Die Muscheln sorgfältig waschen und eventuell abbürsten. Bei Miesmuscheln den Bart entfernen. Muscheln mit gebrochener Schale vor dem Kochen unbedingt aussortieren.

6. In einer großen Pfanne einen halben Esslöffel Olivenöl erhitzen. Darin die Koteletts auf beiden Seiten jeweils eineinhalb Minuten heiß anbraten. Die Koteletts herausnehmen, auf einen Teller geben mit einem zweiten Teller abdecken und beiseite stellen.

7. Schalotten in feine Scheiben schneiden und den Sellerie würfeln. Knoblauchzehen fein schneiden, den Chorizo häuten und würfeln. Die Hitze reduzieren und einen halben Esslöffel Olivenöl in die Pfanne geben. Darin die Schalottenringe, Chorizowürfel, Selleriestücke und den Knoblauch 30  Sekunden andünsten. Dann die Muscheln und die Tomaten hinzugeben, mit Weißwein ablöschen und einmal aufwallen lassen. Danach den Sud mit Gemüsebrühe und Limettensaft aufgießen. Ein Lorbeerblatt und Thymianblätter in die Muschelpfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Pfanne mit   einem Deckel schließen. Nach zwei Minuten beginnen sich die Muscheln zu öffnen. Blattpetersilie waschen und Blätter abzupfen Den Pfannendeckel abnehmen und die frischen Petersilienblätter zugeben. Die  Koteletts auf die Muscheln legen und den Fleischsaft vom Teller in die Pfanne geben. Alles für eine weitere Minute ohne Deckel bei mittlerer Hitze kochen.

8. Zum Anrichten die Muscheln mit einer Schaumkelle auf vier vorgewärmte, tiefe Teller verteilen. Anschließend das Gemüse über den Muscheln verteilen, und die Koteletts auf die Teller geben. Den Sud aus der Pfanne darüber verteilen. Die Pommes aus dem Ofen nehmen und in einer großen Schüssel mit etwas Salz und Cayennepfeffer würzen. In separaten Körbchen oder Schüsseln servieren. Die Mayonnaise in kleine Schüsseln verteilen und zu den Pommes anrichten.

Tipp Nur die Muscheln verzehren, deren Schalen sich beim Kochen auch geöffnet haben!

Rezept: Martin Baudrexel
Redaktion und Foto: Holger Müller

Vielen Dank an Martin Baudrexel und sein Team vom Restaurant Rubico in München für das Rezept.
Link





RUSSISCHER ZUPFKUCHEN

21 07 2010


Für den Teig

360 g Mehl

1 Pck. Backpulver

150 g Zucker

40 g Kakao

200 g Butter

2 Eier

Für die Füllung

125 g Butter

150 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

3 Eier

500 g Magerquark

1 Pck. Vanillepuddingpulver

1. Für den Teig das Mehl und das Backpulver vermischen und in eine große Schüssel geben. Zucker und gesiebten Kakao dazugeben. Butter und Eier dazumischen und alles gut kneten. Etwa ¼ des Teiges wegstellen, den restlichen Teig auf einer Arbeitsfläche mit Mehl auswallen und in eine gefettete Springform legen.

2. Für die Füllung die Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker,  Vanillezucker und Eigelb mitrühren. Quark und Vanillepuddingpulver dazugeben und alles miteinander verrühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben. Danach in die Springform füllen. Zum Schluss den weggestellten Teig in Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen. Bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen.

Rezept: Anna Lienhardt
Redaktion und Foto: Gunnar Leonhard





KASSLER IN SENFSOSSE MIT KARTOFFELBREI

20 07 2010


Für 1 Person

Für das Kassler in Senfsoße

2 kleine säuerliche Äpfel

2 EL Zitronensaft

2 Zweige Thymian

1 Kasslerkotelett

1 TL Butterschmalz

Salz, Pfeffer

1 EL Senf

1-2 EL Sojasoße

6 EL Wasser

Für den Kartoffelbrei

2-3 Kartoffeln

125 ml Milch

1 TL Butter

Salz

1. Für den Kartoffelbrei die Kartoffeln waschen, schälen und kochen.

2. Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch grob würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Thymianblättchen abzupfen. Die Milch erhitzen.

3. Kotelett von beiden Seiten im heißen Butterschmalz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Apfelstücke und Thymian zum Fleisch geben. Bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten braten. Apfelwürfel mit Salz abschmecken.

4. Währenddessen die gekochten Kartoffeln zerstampfen, Butter hinzugeben und mit der heißen Milch vermengen, bis sich ein geschmeidiger Brei ergibt. Mit Salz abschmecken.

5. Fleisch und Apfelwürfel herausnehmen. Senf, Sojasoße und 6 EL Wasser ins Schmalz geben, aufkochen und abschmecken.

Rezept, Redaktion und Foto: Sophie Deutscher





HESSISCHE GRÜNE SOSSE

19 07 2010


Für 1 Person

4 Kartoffeln

Einen Bund Kräuter oder eine Packung tiefgefrorene Kräuter

(Sauerampfer, Petersilie, Pimpinelle, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Dill)

50 g Schmand oder Saure Sahne

125 g Joghurt

Salz, Pfeffer

Zitronensaft

1 hartgekochtes Ei

Die Kartoffeln kochen. Die Kräuter kalt abspülen, trocken tupfen und anschließend mit einem Wiegemesser oder großen Küchenmesser fein hacken. Schmand und Joghurt mischen, mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und die Kräuter hinzugeben. Das Ei schälen, in Scheiben schneiden und vorsichtig unter die Soße mischen.

Tipp In gut sortierten Supermärkten gibt es tiefgefrorene Kräuter für „Grüne Soße“!

Rezept, Redaktion und Foto: Isabel Stanoschek





APFELKUCHEN

17 07 2010


Für den Teig

200 g Mehl

1 TL Backpulver

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei

100 g weiche Butter

Für die Füllung

1 kg Äpfel

75 g Zucker

1 EL Wasser

1 Messerspitze Zimt

Für die Streusel

150 g Mehl

100g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

100g weiche Margarine

1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Dann 2/3 des Teiges auf dem Boden der Form ausrollen und 15 Minuten bei 180 Grad backen. In dieser Zeit die Füllung zubereiten.

2. Für die Füllung die Äpfel schälen, würfeln und zusammen mit dem Zucker, Wasser und Zimt für ca. 10 Minuten im Topf dünsten.

3. Den gebackenen Teig aus dem Backofen nehmen. Mit dem Rest des Teiges einen Rand formen. Dann die Äpfel darauf verteilen.

4. Die Zutaten für die Streusel so lange verkneten, bis der Teig bröselig wird, und dann über die Äpfel geben. Im Backofen bei 180 Grad für ca. 20 Minuten backen, bis der Rand und die Streusel goldbraun sind.

Rezept: Christiane Nussbaum
Redaktion und Foto: Sophie Deutscher





MARMORKUCHEN

17 07 2010

250 g Butter

200 g Zucker

2 TL Vanillezucker

4 Eier

150 g Speisestärke (fein)

150 g Mehl

3 gestrichene TL Backpulver

2 EL Kakao

2 EL Zucker

2 EL Milch

1. Weiche Butter in eine Schüssel geben. Zucker, Vanillezucker, Eier, Speisestärke, Mehl und Backpulver hinzugeben und alles mit einem Rührgerät auf höchster Stufe ca. 2 Minuten verrühren.

2. Zwei Drittel des Teiges in eine gut gefettete Kastenform füllen. Unter den restlichen Teig jeweils 2 EL Kakao, Zucker und Milch rühren und auf den hellen Teig in der Kastenform geben. Mit einer Gabel spiralförmig durchziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für ca. 50 bis 60 Minuten backen.

Rezept und Redaktion: Christiane Nussbaum